Abenteuerliche Tunnel- und Schluchtentour

Beginn dieser Wanderung ist der weltweit einzigartige Lorbeerwald von Los Tilos, der 1983 von der Unesco zum Biosphärenreservat ausgezeichnet wurde. Eine Auszeichnung, die später auf die ganze Insel erweitert wurde. Mit dem Jeep geht es in einer etwa 50 minütigen, abenteuerlichen Fahrt durch den Lorbeerwald der Tertiärzeit, dessen Ursprünge bis etwa 2,6 Millionen Jahre zurück reichen. Unser Ziel ist die Casa del Monte, eine ehemalige Unterkunft der Kanalarbeiter aus der über 30 jährigen Bauzeit, heute ein Refugio. Der offene Wasserkanal hat eine Gesamtlänge von 4,5 Km und führt durch 13, in den Fels gehauene, begehbare Tunnel. Am anderen Ende, im Tal, befindet sich das einzige Wasserkraftwerk der Kanaren, welches nach der Modernisierung einen Teil des Strombedarfs La Palmas deckt.

Der Wanderweg führt uns nun entlang des Wasserkanals aufwärts durch eine einzigartige Pflanzenwelt. Wir finden Erdbeerbäume, Felder des “Lotus Pyranthus”, endemische Zedern, sowie diverse Heilpflanzen. Das Wasser der Quellen Marcos und Cordero ist von bester Qualität und stammt aus unterirdischen Seen im Bergmassiv des Calderarandes. Der schier unerschöpfliche Wasserstrom wird durch zahlreiche Pflanzen, allen voran der Kanarischen Kiefer genährt. Deren lange Nadeln durchkämmen die Nebelwolken und geben das nicht benötigte Wasser an den Boden weiter, von wo es durch das poröse Lavagestein ins Erdreich gelangt. Uns erwarten atemberaubende Blicke durch die tiefen Schluchten bis zum Meer und bergwärts auf die über 2000m hohen Calderawände. Ausgerüstet mit Taschenlampen und Schutzhelmen durchqueren wir die von Hand erstellten Tunnel, der längste ist 364m lang. Im letzten Tunnel, direkt vor der Marcosquelle erwartet uns eine einzigartige “Wasserdusche”. Durch die porösen Wände spritzt uns das Nass entgegen. Die Bedeutung der, nach den spanischen Entdeckern benannten und von den Palmeros “Nacientos” bezeichneten Quellen, lässt sich in der Übersetzung finden: »Die Geburt des Wassers«. Von hier können wir relativ gefahrlos den Rückweg antreten und mit dem Jeep wieder hinunterfahren (Variante A).

Oder aber wir setzen uns die Helme wieder auf und wagen den – aufgrund von Steinschlaggefahr gefährlichen – Aufstieg entlang des kanalisierten, 45° steilen, Wasserfalls zur Corderoquelle. Von hier beginnt der anspruchsvolle Abstieg über 1000m durch den Barranco del Agua (Wasserschlucht) zum Lorbeerwald von Los Tilos. (Variante B)

Variante C:
Hier entfällt die Jeep Tour, stattdessen laufen wir zu Fuß zur Casa del Monte. Der Aufstieg über eine alten Kanalarbeiterweg ist nur für geübte Wanderer empfehlenswert. ca.1,5 Std danach wie Variante A bzw.B.

Variante A: Wanderzeit: 4 h | +150 m / ‑150m | ca. 10km leicht
Variante B : Wanderzeit: 5,5 h | +150 m / ‑950m | ca. 15km mittel bis schwer
Variante C : Wanderzeit: 7 h | +950 m / ‑950m | ca. 18,5km schwer

Angebot nur für Kleingruppen ab 6 Personen / Preis: 75€

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!