Heilige Quellen, Pilze, Tabak und Maronen

Diese Tour ist eine herrliche Wanderung über Wiesen und Weiden mit schönen Aussichten auf die Ostseite von La Palma. Unterwegs gibt es viel zu schauen. Wir wandern durch fünf Schluchten und vorbei an sechs heiligen Quellen, die mit Kreuzen geschmückt sind und zum Verweilen einladen. Neben dem üppigen Kanarischen Lorbeerwalde hat sich in dieser Gegend auch – eingeführt durch die Seefahrer – die Kastanie ausgebreitet.  In der Regenzeit finden wir hier viele Pilze, von Oktober bis Januar ist La Palma ein Pilzparadies.

Die Wanderung birgt keine besonderen Schwierigkeiten, sie ist allerdings auch kein reiner Spaziergang. Gleich am Anfang wartet ein steiler Anstieg von 350 m auf uns, der aber durch nette Geschichten und Erklärungen über Flora und Fauna kurzweilig gestaltet wird. Nach 1,5 Stunden kommen wir an eine Quelle und Rastplatz mitten im Lorbeerwald ein wildromantisches Plätzchen, dort kann man auch grillen.

Gegen Ende der Tour kommen wir durch palmerische Agrarlandschaft und kehrern schließlich in eine typische palmerische Bar ein. Hier gibt es Kaffee oder auch Bier und wer möchte bekommt dort auch eine Kleinigkeit zu essen.

Dem Tabakanbau, der bis Ende der 90er Jahre eine gute Einnahmequelle war, ist ein Museum in San Pedro gewidmet (Besuch optional).

Höhenmeter: +350m, -350m / Wegstrecke: 8km / Wanderzeit: 3Std.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!